Kategorie: Regional

Kennt Ihr Chimichurri?

Chimichurri ist eine argentinische Grillsauce die typischerweise zum Asado (Grillen) serviert wird. Daher passt die Sauce auch perfekt zu jedem gegrilltem Fleisch oder Salsiccia.

Bei uns gab es ein perfektes Flank-Steak oder wie man es Argentinien nennt Matambre.

Man kann die Sauce aber auch zum marinieren verwenden oder eine schöne geröstet Scheibe Weißbrot damit bestreichen.

Probiert es aus und lasst es Euch schmecken ….

Saisonkalender – JANUAR

Möhren gehen immer!
Zwar kommen sie jetzt im Januar nicht mehr frisch vom Feld, aber sie können ganz gut in großen Kisten mit Erde gelagert werden. So steht uns den gesamten Winter über dieses leckere bunte Gemüse aus heimischen Anbau zur Verfügung.
Und die Möhren sind so vielseitig einsetzbar, z.B. als knackiger Salat, als schönes Beilagen-Gemüse (gern auch mal zusammen mit anderen Wurzelgemüse aus dem Ofen) und sind auch wichtige Grundlage jeder guten Suppe und Soße.
Wer die Möhre zum Star machen will, kann eine schöne seidige und wärmende Möhrensuppe daraus zaubern. Mit der schönen leuchtenden orangenen Farbe hat man im dunklen Winter fast das Gefühl, dass die Sonne aufgeht!

Frisch aus dem Garten auf den Tisch – DEZEMBER

Über den ersten Frost freut sich ganz besonders der Grünkohl auf dem Feld, denn jetzt kann er geerntet werden. Grünkohl ist reich an Vitamin C und Betakarotin. Neben den klassisch deftigen Grünkohlrezepten, kann man dieses leckere Wintergemüse auch zu einem schnellen Pesto verarbeiten. Einfach ein paar frische Grünkohl Blätter von den Stielen befreien und zusammen mit Knoblauch, Chili, Olivenöl, etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer in den Mixer geben und klein hacken. Das Pesto kurz mit ein wenig von den abgeseihten Nudelwasser aufkochen und anschließend mit den Nudeln vermischen, geriebener Käse drüber – fertig. Lasst es Euch schmecken!

Frisch aus dem Garten auf den Tisch – NOVEMBER

Wer noch sein Kräuterbeet auf dem Balkon oder Garten stehen hat, sollte bevor die ersten Nachtfröste kommen, die Kräuter ernten. Damit man auch im Winter noch etwas von den leckeren Kräutern hat,  kann diese kleingehackt einfrieren oder wie ich in eine schöne Glasflasche stecken und zum Beispiel mit einem Weißwein- oder Obstessig aufgießen. Ich verwende zum Aufgießen einen weißen Balsamicoessig. Vor den Nutzung den Essig mindestens 2 Wochen ziehen lassen. Und schon hat man von seinem Kräuterbeet auch etwas im Winter konserviert. Der selbstgemachte Kräuteressig eignet sich auch gut als dekoratives Geschenk.
Lasst es Euch schmecken!

Frisch aus dem Garten auf den Tisch – OKTOBER

Oktober

Die Farben des Herbst!
Der Herbst zieht ein und die Vielfältigkeit von Obst und Gemüse, das frisch auf Feld, Wald und Wiese geerntet werden kann, lässt nach. Aber auch der Herbst hat noch viel schönes zu bieten, wie zum Beispiel den Kürbis. Der Kürbis ist ein tolles Gemüse. Neben der klassischen Kürbissuppe, die ich gern im Asia-Style koche mit Ingwer, Chili, Knoblauch und Kokosmilch, schmeckt der Kürbis auch aus dem Ofen sehr gut, zum Beispiel mit Schafskäse überbacken.
Auch die Apfelernte ist im vollen Gange und auch Birnen werden noch geerntet.
Das Schöne ist – Kürbis, Äpfel und auch die Birnen des Herbstes können gut gelagert werden und erfreuen uns noch die nächsten Monate.

Frisch aus dem Garten auf den Tisch – SEPTEMBER

Pfifferlinge

Auf die Pilze fertig los!
Wer jetzt einen Sparziergang durch den Wald macht, kann die Pilze riechen. Gerade nach den regnerischen Tage, wenn der Boden schön feucht ist, sprießen die kleinen Leckerbissen besonders zahlreich. Wer die Pilze in freier Natur selber sammeln will, sollte aber schon kundig sein. Für alle die das Pilze sammeln einmal ausprobieren wollen, es 
gibt die Möglichkeit sich einer „Pilzführung“ anzuschließen, bestimmt auch in Deiner Nähe!

Frisch aus dem Garten auf den Tisch – AUGUST

Rotkohl-Salat

Was will das Obst- und Gemüseherz mehr, es ist Hochsommer und wir können bei Obst und Gemüse aus dem Vollen schöpfen. Der Mais kommt und wir können Tomaten, Gurken, Zucchini und Aubergine ggf. auch im eigenen Garten ernten. 
Hochsommer ist auch Grillzeit und ein Salat ist immer ein guter Begleiter. Probiert es doch mal mit einem leckeren Rotkohl-Salat. Meiner ist mit Apfel, Fenchel, gelber und grüner Paprika sowie Zwiebeln, Knoblauch und Petersilie zubereitet und einem einfachen Zitronen/Olivenöl Dressing angemacht. Wer nicht grillen mag, kann den Rotkohl-Salat einfach noch mit Schafskäse ergänzen.  Mmh lecker!

Frisch aus dem Garten auf den Tisch – JULI

Beerenzeit

Nun ist der Sommer da und wir dürfen uns auf einen prall gefüllten Beerenkorb freuen. Blaubeeren, Johannisbeere, Himbeeren und Stachelbeeren versüßen uns den Juli. Aprikosen und Kirschen sind auch schon da. Ich liebe die Beerenzeit, lecker!
Im Gemüsegarten werden nun zusätzlich Bohnen, Rote Beete, verschiedene Kohlsorten und auch Fenchel reif für die Ernte.